Ausbauhaus oder Selbstbauhaus?

Wer ein eigenes Haus bauen möchte, hat schon von Anfang an zahlreiche Möglichkeiten. Es stellt sich dabei in den meisten Fällen die einfache Frage: Ausbauhaus oder Selbstbauhaus?

Selbstbauhaus ist die günstigere Variante

Bei einem Ausbauhaus werden einzelne Bauleistungen in Eigenleistung erbracht, und zwar nach Absprache durch den Bauherrn. Dazu gehören zum Beispiel die Verlegung des Fußbodens oder die Wandgestaltung. Das Selbstbauhaus ist davon zu unterscheiden, denn bei dieser Variante wird sogar auch die Außenhülle des Hauses vom Bauherrn bzw. von seiner Familie errichtet – zum Teil oder ganz.

Die entsprechende Eigenleistung kann je nach persönlichem Geschick auch durch den Bauherren selbst erbracht werden, wodurch auch die Baukosten erheblich reduziert werden.

Heutzutage können das Mauerwerk auch weniger Geübte (wenn sie durch Fachleute beraten und eingeleitet werden) selbst errichten, und zwar dank modernen Gasbetonbausteinen, die ein relativ großes Volumen bei geringem Gewicht aufweisen. Diese Variante wird als „Selbstbauhaus“ bezeichnet, da vom Bauherren bereits der Rohbau übernommen wird, im Gegensatz zum Ausbauhaus. Es muss also immer ein Fachmann zur Stelle sein, ansonsten könnte schon das Außenmauerwerk mangelhaft errichtet werden oder qualitativ minderwertig sein. Diese Mängel sind im späteren Bauverlauf nur schwierig auszugleichen.

Ausbauhaus ist die sicherere Variante

haus

Dagegen wird das Ausbauhaus durch Fachleute so weit fertig gestellt, wie es im Vertrag vereinbart ist. Bei dieser Vertragskonstruktion ist der Fachmann für die Außenhülle zuständig, inklusive Fenster, Dach und Dachentwässerung. Sein handwerkliches Geschick kann der Bauherr erst beim Innenausbau unter Beweis stellen. Je nachdem, welche handwerkliche Kompetenzen der Bauherr besitzt, übernimmt er die Fliesen und Fußbodenverlegung, die Sanitärinstallation, Innenputz usw. Ein Ausbauhaus bietet den klaren Vorteil in Sache Sicherheit, denn der Bauherr kann davon ausgehen, dass die grundlegenden Arbeiten bauordnungsgerecht ausgeführt wurden. Gewisse Innenarbeiten können dann in ordentlicher Qualität auch selbst erledigt werden. Zwar mag das Selbstbauhaus teilweise preiswerter sein, doch bei einem Ausbauhaus ist die Sicherheit größer, dass soweit alles mängelfrei errichtet wurde. Demnach sind auch die geringfügig höheren Kosten gut investiert.

Dezember 23rd, 2013 by