Stauraum schaffen – so geht’s

Schon im Wohnbereich ist intelligent genutzter Stauraum Gold wert. Am heimischen Arbeitsplatz ist Ordnung ganz sicher auch ein Indikator für Erfolg und die optimale Raumnutzung vor allem in kleineren Räumen von größter Bedeutung. In diesem Zusammenhang liefern wir kreative Tipps:

Platz ist in der kleinsten Hütte

Manchmal steht der zur Verfügung stehenden Raum in starkem Kontrast zu den Aufgaben, denen man sich als selbstständiger Dienstleister beziehungsweise Freelancer stellen muss. Werkzeuge, Aktenordner, etwaige Gerätschaften, gelagerte Festplatten, Druckfolien, die hoch diffizile Workstation, handgefertigte Güter aller Art und Schreibutensilien wollen beispielsweise verstaut werden. Cubit Regalsysteme können zum Beispiel dabei helfen, all diese Dinge intelligent zu ordnen. Zudem findet man in den Weiten des World Wide Webs zahlreiche Tipps und Tricks, um auch in kleinen Räumen Stauraum zu schaffen. Pflanzen und Dekorationselemente sind zwar wichtig, um eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen, doch auf schmalen Fluren und in kleinen Zimmern nehmen sie den zum Teil dringend benötigten Platz der Arbeitsutensilien ein. Funktionale Möbel können ebenfalls dafür sorgen, dass das Chaos umgangen wird. Ablageflächen, unter denen ebenfalls noch Dinge gelagert werden können, machen sich immer gut. Der Klassiker schlechthin ist sicherlich das Hochbett, unter dem der Arbeitsplatz eingerichtet wird. Stauraum lässt sich zudem durch schwenk- beziehungsweise ausziehbare Möbel generieren. Fernerhin bieten zugeschnittene Regalböden Stauraum in ungenutzten Schrägen und sonstigen Hohlräumen.

Stauraum unter den Treppen nutzen

Der Raum unter einer Treppe wird häufig ebenfalls nicht optimal genutzt. Das liegt vermutlich in erster Linie an dem Umstand, dass dieser Bereich schnell ein wenig zugemüllt wirkt und auch den restlichen Raum irgendwie unaufgeräumt erscheinen lässt. Das muss allerdings nicht sein! Maßangefertigte Regale oder Halterungen, in denen Fahrräder eingespannt werden können, machen den Raum unter den Sprossen zu einer aufgeräumt wirkenden Lagerstätte.

März 5th, 2013 by