Mit Youtube Geldverdienen, doch VORSICHT!

Als Google im Jahr 2006 Youtube für rund 1,6 Milliarden Dollar gekauft hat, waren viele Leute ob des risikoreichen Kaufs skeptisch. Heute ist der Siegeszug Youtubes kein Thema mehr, denn heute ist Youtube ist das erfolgreichste Videoportal der Welt und gehört zu den meist besuchtesten Websites überhaupt. Logischer Weise wird mit einer so starken Webseite  Geld gemacht.

Mit Youtube können auch Sie Geld verdienen?

http://www.youtube.com/yt/partners/de/

Erstmals können Sie Ihre hochgeladenen Filme monetarisiern. Das läßt sich in Ihrem Youtube Dashbord mit einem simplen Mausklick aktivieren. Monetarisieren bedeutet, dass über Ihrem Film am Rand eine halbtransparente Werbung geschalten wird, die der Betrachter anklicken oder mit einem Klick auf das kleine x verbergen kann. Pro Klick wird ein Betrag Ihrem Konto gut geschrieben.

Mittlerweile wird aber auch auf Youtube selber richtig viel Geld verdient. Die 1.000 größten Youtube Channels verdienen nageblich im Schnitt 23.000 Dollar im Monat. Allerdings darf man dabei nicht vergessen dass diese 1.000 Top-Kanäle in einem Monat rund 30.000 Videos veröffentlicht und damit ganz unglaubliche 11,3 Milliarden Views generiert haben. Davon sind deutsche Channels doch noch weit entfernt, denn hier ist der Markt einfach viel kleiner. Trotzdem sind die Bedingungen auch in Deutschland und Österreich besser geworden und auch jeder Youtube-Kanal kann mittlerweile Geld verdienen.

Youtube Partnerprogramm

Vor einigen Monaten hat Google sein Youtube-Partnerprogramm eröffnet. Jetzt muss man sich nicht mehr darum bewerben und nicht nur  ganz große und aktive Channels können teilnehmen.

Dazu meldet man sich wie schon oben beschrieben in seinem Youtube-Konto an, geht in den Punkt Einstellungen und findet dort unter “Kanaleinstellungen” den Punkt Monetarisierung. Dann kann man noch unter verschiedenen Anzeigenformaten auswählen. Da gibt es dies Layer über dem Film und auch Werbe-Videos, die vor dem eigenen Video angezeigt werden. Bezahlt wird von Youtube nach der Verknüpfung mit Ihrem AdSense-Konto. Genau genommen ist das Youtube-Partnerprogramm nichts anderes als AdSense für Videos. Übrigens kann man auch mehrere Youtube-Kanäle mit einem AdSense-Account verknüpfen.

Das klingt ja alles sehr verlockeend, doch ist Vorsicht angesagt. Risiken  besthen wenn man keine oder keine vollständigen Rechte für das veröffentlichte Video hat. Einem Bekannten wurde eine Klage angedroht, weil er bei der Veranstaltung einer Grundschule die Kinder beim Tanzen aufgenommen hatte und auf Youtube veröffentlichte. Das Problem war eine Firma die die Rechte für den uralten Vogerltanz, der bei dieser Veranstaltung im Hintergrund lief. Auch der Hinweis, dass dieser Film nicht monetarisiert wurde und auch keine Werbung beinhaltete nützte nicht. Um eine Klage zu vermeiden musste der Film der eine nette Erinnerung für Kinder und Eltern war gelöscht werden. Man darf natürlich keine Urheberrechte verletzen, aber in diesem Fall erschien uns das übertrieben und  ungerecht. Google hat aber eben für Youtube-Kanäle und deren Monetarisierung scharfe Inhaltsrichtlinien aufgestellt. Auch manche anderen Inhalte, z.b. Pornografie, Gewalt, Drogen etc. sind nicht erlaubt. Verstößt man dagegen, kann das das Schließen des Kanals bis zur Sperrung des AdSense-Kontos bedeuten. Abgesehen können Leute mit privaten Rechten an Ihren veröffentlichungen natürlich privat klagen. Auch sind selbst erzeugte Klicks auf Filmwerbungen genauso verboten wie auf die normalen Adsense Anzeigen. Das Vermarkten der Videos ist jedoch selbstverständlich erlaubt.

Um mit Youtube Geld zu verdienen ist es hilfreich eine große Community außerhalb von Youtube zu besitzen.

Google hat mit der Öffnung des Youtube Partnerprogramms eine weitere interessante Einnahmequelle an den Start gebracht mit der man nun sogar Geld mit seinen Videos verdienen kann.

April 21st, 2013 by