Werbung mit Streuartikel

Werbung mit Streuartikel – Streuwerbung.

In der Werbung wird eine Verteilung von preisgünstigen und kostengünstigen Werbemitteln mit dem Geschäftslogo als Streuwerbung oder Streukampagne bezeichnet.

Bei den Werbeartikeln handelt es sich zum Beispiel um Kugelschreiber oder Feuerzeuge. Das Ziel ist es, den Namen eines Unternehmens, seine Produkte oder sein Geschäftslogo unter den Menschen oder einer Zielgruppe bekannt zu machen.

Die Streuartikel Werbung will die Unwägbarkeiten einer Werbung über Radio, Zeitungen, Internet oder Fernsehen abfangen. Unwägbarkeiten bestehen darin, dass die Werbung in den genannten Medien, die Zielgruppe nicht erreicht und so das Unternehmen oder seine Produkte unbekannt bleiben. Die Zielgruppe soll in allen Lebensbereichen auf den Marken- oder Produktnamen oder das Geschäftslogo stoßen.

Die Werbung wird daher selber in die Hand genommen und es werden bedruckte Artikel unter der Zielgruppe verteilt. Die Streuwrbung erfolgt vor allem im Zusammenhang mit Messe- oder Werbeständen. Give-aways, wie Streuartikel auch genannt werden, sollten auch von Firmenbeauftragten wie Außendienstmitarbeitern oder Verkaufsvertretern mit geführt werden und als kleine Geschenke verteilt werden. Sie können so an den Kunden direkt abgegeben werden.

foto: http://4acht71.de

foto: http://4acht71.de

Direkt an die Zielgruppe gebracht.

Die abgegebenen Werbeartikel bewerben das eigenen Unternehmen und dessen Marken und Produkte. Die Artikel gehen direkt an den Kunden und der Unternehmer weiß, dass seine Werbung direkt beim Kunden angekommen ist. Im Vergleich dazu ist es schwierig zu sagen, ob Werbung über die Medien die Aufmerksamkeit der Kunden findet.

Wichtig ist die Auswahl der Give-aways. Es sollten vor allem solche Werbeartikel genommen werden, die klein und handlich und von allgemeinem Nutzen sind. Werbeartikel, die als nutzlos gesehen werden, wird der Kunde wegwerfen und nicht beachten.

Der richtige Artikel für die Streuartikel-Werbung.

Was sind denn nun die geeigneten Gegenstände, um in der Streuartikel Werbung zu helfen.

Bewährt haben sich die Klassiker wie Einkaufschips, Feuerzeuge, Kugelschreiber, Buttons, Schlüsselanhänger, Lanyards, Silikonarmbänder und einige mehr. Lanyards sind Bänder, die dazu dienen, Gegenstände an ihnen zu befestigen. Alle diese Dinge werden bedruckt, etwa von werbeartikel-bedrucken.net oder auf andere Art mit dem Logo oder Geschäftsnamen versehen.

Ein Werbeartikel ist zuerst ein Geschenk und Geschenke erfreuen den Beschenkten. Ein Werbegeschenk zeigt die Wertschätzung des Unternehmen für den Kunden. Der Werbeartikel erschafft eine positive Reaktion bei 18-57 % oder eine neutrale Wirkung bei 42-52 %. Höchstens drei Prozent der Kunden reagieren negativ. Dabei legen Kunden auf Qualität und Funktionalität einen großen Wert.

Nützlich oder zum Spaß.

Neben dem Nützlichkeitsaspekt sollte das Unternehmen oder ein Verband nicht vergessen, dass auch Fan- oder Gagartikel beliebt sind. Solche Artikel wirken stark, wenn sie mit einem Ereignis in Verbindung gebracht werden, wie etwa einer Sportveranstaltung.

Kunden mögen sie und erinnern sich gerne an das Ereignis für das sie stehen. Was bei einer Sportveranstaltung hilft, kann auch bei einem Firmenevent nützlich sein.

Streuartikel-Werbung als Direktwerbung.

Die Direktwerbung versucht den Kunden direkt anzusprechen. Das kann über Telefonate, E-Mails, Briefe oder eben über Give-aways geschehen. Angesprochen werden Kunden, Haushalte, Institutionen oder andere Unternehmen und Verbände. Der Werbende kann seine Artikel auf Massenveranstaltungen verteilen, nach geographischen Gesichtspunkten oder demaografischen Daten wie Beruf, Einkommen, Alter usw.

Der Nutzen der Streuartikel-Werbung.

Die Werbeartikel erzeugen Wertschätzung und Sympatie und haben geringe Kosten pro Werbeartikel. Die Kosten setzen sich aus Herstellungskosten und Druckkosten zusammen. Die Werbeartikel schaffen Kundenbindung.

Die Stärke von Werbeartikeln liegt dabei vor allem in den Möglichkeiten der Kundenbindung. Das wiederum ist ein starker Faktor im Konkurrenzkampf.

Maßnehmen zur Kundenbindung verursachen Kosten. Ein Werbegeschenk kann bei geringem Kosteneinsatz eine emotionale Verbindung zu dem werbenden Unternehmen schaffen. Kundenanbindung hat nicht nur rationale Gründe.

Studien haben ergeben, dass die meisten Kundem einen Werbeartikel zwischen sieben Monaten und länger als einem Jahr behalten. In diesem Zeitraum wird der Werbeartikel 25 bis 64 Mal im Monat genutzt. Es ist vom Werbeartikel abhängig, wie oft er benutzt wird. Ein Geschenk wie ein Kugelschreiber, der einen hohen Alltagsnutzen hat, wird häufiger genutzt.

Kosten und Nutzen.

Untersuchen aus den USA, die die Kosten pro Impression der Werbeartikel messen, beziehen die Nutzungsdauer und die Nutzung der Artikel mit in ihre Berechnungen ein.

Es zeichnet sich ab, dass die Werbung mit Werbeartikeln kostengünstiger ist. So wird Printwerbung und TV-Werbung werden mit 0,033 Dollar und 0,019 Dollar beziffert. Im Vergleich werden beliebte Werbeartikel wie Schreibgeräte oder bedruckte T-Shirts und Taschen mit 0,002 Dollar und 0,005 Dollar bewertet. Ein Grund für die bessere Kostenlage der Werbeartikel ist in den niedrigen Herstellungskosten zu sehen.

Wichtig ist auch die Art des Werbeartikels. Kugelschreiber etwa sind mit 0,002 Dollar sehr günstig. Kalender, Glaswaren, Büro-Accessoires und T-Shirts bleiben auch noch im Vergleich zur Werbung in den Medien kostengünstig.

April 18th, 2014 by