Verkaufsargumente finden

Verkaufsargumente finden

In unserer hektischen Zeit, wo wir von Angeboten geradezu überschüttet werden und uns Verkäufer in den meisten Fällen nur noch tierisch auf die Nerven gehen, ist es schwer, gute Verkaufsargumente zu finden. Potenzielle Kunden sind durch mehrere negative Erfahrungen im Laufe ihres Lebens misstrauischer geworden. Sie prüfen jedes Produkt und jede Dienstleistung kritisch. Manche suchen auch richtiggehend den Haken an der Sache.

Bei besonders preiswert angebotenen Produkten und Dienstleistungen wittert der Kunde entweder Betrug, mindestens aber eine minderwertige Qualität. Hier Verkaufsargumente finden, die diese Vorurteile entkräften, macht einen hervorragenden Verkäufer und ein erfolgreiches Verkaufsgespräch aus. Es ist heutzutage nicht mehr so bedeutsam, dem anderen einzureden, dass er dieses oder jenes unbedingt braucht, dass es sein Leben entscheidend verbessert und dabei gar nicht mal so teuer sei – verglichen mit dem Nutzen, den es bringt.

Verkaufsargumente finden ist manchmal nicht leicht!

Der Kunde ist gelangweilt von solchen Aussagen, denn der Beste zu sein und das natürlich beste Produkt oder die tollste Leistung anzubieten behauptet ja irgendwie jeder. Will man positive Verkaufsargumente finden, muss man zu allererst den Bedarf des potenziellen Kunden kennen. Braucht der dieses Produkt, diese Leistung überhaupt? Passt es zu ihm? Man muss keine Menschen etwas einreden, was er sich gar nicht wünscht, gar nicht haben möchte, dessen Besitz oder Nutzung er ablehnt. Diese Verkaufsgespräche sind von vornherein zum Scheitern verurteilt. Auch ein supergünstiger Preis kann da nicht punkten.

Erfolgreiche Verkaufsargumente finden ist gefragt.

Erkennt man allerdings, dass sich der Kunde für das Produkt oder die Dienstleistung interessiert und gar Bedarf anmeldet, dann kann man Verkaufsargumente finden, die auf offene Ohren stoßen. Wichtig ist, dem Interessenten zu erklären, welchen Vorteil die Ware oder die Leistung bietet, beispielsweise Zeit- und Kostenersparnis oder eine effizientere Arbeitsweise. Ein Kunde mit „offenen Ohren“ kauft natürlich eher als jemand, der Produkt oder Dienstleistung von vornherein ablehnt. Dafür müssen Verkäufer zunehmend sensibilisiert werden, wenn sie erfolgreich verkaufen wollen.

Dezember 4th, 2012 by