Sichtschutzwände

Sie interessieren sich für Sichtschutzwände?
Ich habe nie an so eine Anschaffung einer Sichtschutzwand gedacht, doch jetzt haben die Nachbarn die alte Mauer niedergerissen und einen Maschenzaun aufgestellt. Nichts gegen meine Nachbarn, aber sie müssen mir ja nicht bis in´s Wohnzimmer sehen können – und auf der Terasse bin ich auch gern privat. Jetzt bin ich los und habe mich schlau gemacht, denn ich wollte nicht zu viel inestieren, aber nicht nur eine effektive, sondern auch eine schöne Sichtschutzwand erstehen.

Sichtschutzwände sind als Sichtschutz vielseitig für den Garten, den Balkon und die Terrasse einsetzbar. Sie dienen auch noch als Lärmschutz, als Windschutz und teilweise als Insektenschutz.

Eine gute und relativ billige Variante einer Sichtschutzwand im Garten sind Palisaden aus Holz. Diese bekommt man in jedem Baumarkt. Hier fallen leider zusätzliche Kosten an, denn so eine Wand braucht Drainagen, damit das Holz nicht schon bald faulig wird.

Foto: http://www.zaeune.ch

Foto: http://www.zaeune.ch

Sichtschutzwände

Palisaden aus Beton oder Naturstein sind gegen Nässe nicht empfindlich und können meist problemlos ins Erdreich eingegraben oder einbetoniert werden.

Auch fertige Wandelemente sind eine Überlegung wert, denn sie sind schnell und einfach installiert. Solche Wandelemente gibt es aus verschiedenen Materialien. Holzelemente oder Spaliere als Sichtschutzwände aus den Baumarkt sind ganz besonders einfach zu montieren.

Weitere Optionen für Sichtschutzwände im Garten sind Schilf – oder Bambusmatten und Paravents. Diese sind aber nicht so stabil wie eine Sichtschutzwand aus Holz oder Kunststoff.

Für natürliche Sichtschutzwände eignen sich immergrüne Kletterplanzen wie Efeu, wilde Rosen, wilder Wein, Garten Sträucher und verschiedene Arten an Gartenpflanzen.

April 28th, 2015 by