Sich selbst erfüllende Prophezeiungen

– Self fulfilling prophecies

EIN MENSCH WIRD SO WIE MAN/FRAU IHN SIEHT

Aufgrund von Vorerfahrungen neigen wir Menschen dazu viel zu schnell über uns und andere Menschen Urteile zu fällen. Diese Vorurteile werden auf einzelnen Wahrnehmungen aufgebaut und beziehen lange nicht alle Faktoren mit ein. Dadurch werden Charakter und Fähigkeiten eines Menschen stereotypisiert. Vorurteile beruhen auf fixierten Vorstellungsklischees und Informationsmangel. Sie werden ohne zu hinterfragen übernommen.

Sehr oft haben Erwachsenen von Kindern eine starre Meinung, die unwiderruflich ist. Sie nehmen damit dem Kind die Möglichkeit sich zu verändern. Diese Meinung wird dem Kind gegenüber ständig mitgeteilt (verbal) und der Erwachsene nimmt dabei unbewusst auch eine bestimmte Körperhaltung  ein (nonverbal). Stimmlage und Körpersprache unterstützen diese Einstellung.
TYPISCH Peter! oder ….

Peter kommt zum Lesen an die Reihe. Er beginnt mit dem ersten Wort, quält sich ùber das zweite Wort, stotternd liest er das dritte. Die ganze Klasse stöhnt: „Typisch Peter, er kann noch immer nicht ordentlich lesen.“ Am liebsten möchte Peter aufspringen und aus der Klasse laufen. Wenn er zu Hause lesen üben soll, bekommt er ein hohles Gefühl in der Magengegend, er hasst das Lesen.

… oder: DER GLAUBE KANN BERGE VERSETZEN!

Foto: http://bodows-cartoon.blog.de/

Foto: http://bodows-cartoon.blog.de/

Sabine kommt zum Lesen an die Reihe. Sie beginnt mit dem ersten Wort, die Lehrerin sagt: „Das war schon sehr gut. Weiter so!“ Sie bemüht sich das zweite Wort genauso gut zu lesen wie das erste. Obwohl sie beim dritten Wort stottert, fühlt sie sich aber nicht gedemütigt, weil sie die Klasse nicht ausspottet, sondern sie einige Kinder ermuntern weiter lesen zu probieren.

In diesem Fall ist die Lehrerin der Überzeugung, dass es diesem Kind durch gezieltes Lesetraining und positiver Motivierung bald gelingen wird, so gut wie die anderen zu lesen. Sie glaubt an die Fähigkeiten des Kindes.

Die Lehrperson ist in ihrem Verhalten und Einstellungen ein prägendes Modell fùr die Kinder.

November 30th, 2013 by