SEO mit Google

SEO Angebote sind oft unseriös oder einfach nicht gerade billig. Deshalb schrecken auch heute noch viele Webseitenbetreiber davor zurück in SEO zu investieren. Ausgehend davon, dass Google nun seit einiger Zeit sein eigenes Social Network ins Leben gerufen hat das zur zentralen Plattform aller Google-Dienste werden soll ist es naheliegend, dass man sich besser früher als später um SEO für Google+ bemüht.

Auch wenn die Zahlen zum Wachstum von Google+ sehr unterschiedlich angegeben werden ist heute schon klar ersichtlich, dass die Suchmaschinenoptimierung für und durch Google+ zunehmend interessanter wird.

Hier gibt es ein paar Tipps, die auch Amateure erfolgreich und gratis durchführen können um Ihre Seiten zu optimieren.

Foto: http://t3n.de

Foto: http://t3n.de

Einfache Möglichkeiten für Google SEO:

  • Als erstes ist es wichtig mehr Einkreisungen zu generieren. Ausnahmsweise geht es hier einmal um Quantität und weniger um Qualität. Das ist in diesem Fall so, weil Google+ Inhalte in den Suchergebnissen nur dann angezeigt werden, wenn sich der Absender auch in den Kreisen des Suchenden befindet.
  • Weiters ist es empfehlenswert die Webseite gleich direkt mit der Google+ Seite zu verknüpfen. Das bedeutet, dass deren letzte Einträge auch in der Suche von Google angezeigt werden und somit die Seite direkt aus der Suche heraus eingekreist wird.
  • Mit dem von Google  eingeführten Tag rel=“author“ lassen sich die Autorennamen in der Googlesuche anzeigen. Praktisch ist dabei, dass die Namen auch dann angezeigt werden wenn der Suchende nicht bei Google+ eingeloggt ist. Zusätzlich lassen sie sich auch direkt mit dem Google+ Profil der Autoren verknüpfen. Das bedeutet den Autor gleich direkt aus der Suche heraus einkreisen zu können.
  • Sie sollten auch unbedingt ihr Google+ Profil optimieren. Dieses Profil entspricht einer Webseite die suchmaschinenoptimiert wird. Dabei sind die ersten Sätze wichtig, denn die ersten 55 Zeichen werden von Google in der Suche als Meta Description benutzt. Auch sollten Sie Augenmerk auf die ersten drei Links in den Bereichen Andere,  Profile und Empfohlene Links legen. Diese werden auch häufig in der Suche angezeigt.
  • Zuletzt sollten Sie ihre Besucher  natürlich zum +1-Klicken animieren, denn die Anzahl dieser Klicks wird auf den Suchergebnisseiten angezeigt.
Mai 12th, 2015 by