Provokatives Coaching lernen

Sie wollen Provokatives Coaching lernen?

Oft sind prozessorientierte Coaches mit einem rasch vorgetragenen Feedback-Wunsches ihres Kunden überfordert. Auf die Frage „Sagen Sie mir einmal, wer ich bin“, wissen sie nun einmal nach zehn Minuten noch keine Antwort. Das Coaching an sich ist ein Prozess, in dessen Verlauf sich die Persönlichkeit öffnet und erkennbar wird.

Viele Manager können sich heute  nicht mehr selbst reflektieren und auf ehrliches, kritisches Feedback warten sie ebenfalls vergebens. Mitarbeiter trauen sich kaum noch, ihre ehrliche Meinung unverfälscht und direkt zu äußern, aus Angst, ihre Arbeitsstelle zu gefährden. Auf diese Weise erfährt der leitende Mitarbeiter weder Lob noch Tadel und weiß daher nicht, wo er steht.

Coaches, die provokatives Coaching lernen, können mit diesen Möglichkeiten Spannungen entschärfen. Sie können mit bestimmten Techniken dafür sorgen, das etwas, was der krisierte Manager als Problem auffasst, entschärft wird. Am Ende kann der Betroffene vielleicht sogar darüber lachen, weil der Coach z. B. den Sachverhalt sehr überspitzt dargestellt hat. Kurse für provokatives Coaching gibt es auch in Deutschland.


Deshalb ist es sinnvoll, provokatives Coaching zu lernen.

Der Coach erweitert dadurch seine kommunikativen Spielräume und lernt, effektiv und schonungslos Dinge anzusprechen, die dem Klienten möglicherweise unangenehm sind. Nur so beeinflusst er aber dessen Persönlichkeitsentwicklung positiv. Der Klient lernt über sich und bestimmte Vorgehensweisen nachzudenken und Kritik besser auszuhalten.

November 10th, 2013 by