Outplacement

Englisch heißt es Outplacement, gemeint ist damit die Außenvermittlung. Unternehmen nutzen hierbei eine gebührenpflichtige Dienstleistung. Ausscheidende Mitarbeiter bekommen dadurch professionelle Unterstützung, um sich beruflich neu zu orientieren bis hin zum Vertragsabschluss oder aber der Gründung einer eigenen Existenz. Wie der englische Begriff vermuten lässt, liegen die Wurzeln von Outplacement in den Vereinigten Staaten. Zunächst wurden Soldaten nach dem zweiten Weltkrieg in zivile Berufe reintegriert, wofür die US Army spezielle Anlaufstellen einrichtete.

Mitte der 60er Jahre befassten sich zwei Psychologen (Drake und Beam) erneut mit der Problematik und gründeten ein Beratungsunternehmen. In Europa gibt es seit den 90ern viele kompetente Firmen, welche Outplacement Beratungen anbieten. Der Boom dieser Firmen resultiert daraus, dass zahlreiche Unternehmen ihre Mitarbeiter entlassen, Personal abbauen müssen, Firmen übernommen werden oder in Insolvenz gehen, Arbeitsplatzverlagerungen an andere Standorte stattfinden, der Absatzmarkt schwieriger geworden ist oder einfach rationalisiert werden soll.

Outplacement erfolgreich!

Beratung im Outplacement vermittelt jedoch nicht nur nach außen, sondern auch nach innen. Die Firmen, die solche Berater beauftragen, sind daran interessiert, dass der Trennungsprozess möglichst fair abläuft. Dadurch wird die Motivation der übrigen Mitarbeiter gestärkt und auch in der Öffentlichkeit genießt das Unternehmen mehr Ansehen. Auch im Wettbewerb haben die beratenen Unternehmen entscheidende Vorteile bei der Suche nach qualifizierten Arbeitskräften. Ein rechtzeitig eingesetzter Berater mit den richtigen Angeboten hilft auf lange Sicht kostspieligen Rechtsstreitigkeiten aus dem Weg zu gehen. Findet der Entlassene dank Berater schneller eine neue Anstellung, können Restlaufzeiten von Verträgen abgekürzt werden, so dass die Kosten niedriger werden. Die Zeit für die Stellensuche kann verkürzt werden.

Die Unterstützung durch die Outplacement Beratung beginnt oft schon beim Zusammenstellen von Bewerbungsunterlagen und beim Trainieren des Ablaufs eines Vorstellungsgesprächs. Dadurch werden die Erfolgschancen des Mitarbeiters bei Bewerbungen deutlich verbessert. Emotionalen und rechtlichen Streitigkeiten mit dem bisherigen Arbeitgeber wird vorgebeugt. Nicht nur Manager werden im Rahmen der Outplacement Beratung umgesetzt, sondern auch andere Fachkräfte, vor allem höher qualifizierte Mitarbeiter.

Outplacement und Sozialpläne

Einige Sozialpläne in Firmen integrieren diese Dienstleistung für den Fall von Mitarbeiter-Entlassungen. Natürlich können auch Beschäftigte die Dienste des Outplacement Beraters auch im Rahmen einer Karriereberatung als Selbstzahler in Anspruch nehmen, sollte ihre Firma keine entsprechende Vereinbarung haben.

Mai 6th, 2013 by