Mit Erfolg in Kautschuk investieren

Die Frage wie man sein Geld am Besten anlegt und vermehrt ist natürlich sehr umstritten. Da im letzten Jahr aber mehr und mehr Angebote zum Thema Kautschuk als Investitionsmöglichkeit kreisen, wollen wir uns heute diesem Thema widmen.

rubber-boots-1431396 enteAutoreifen oder Förderbänder, Gummistiefel oder Matratzen, Teppichrücken oder Handschuhe – Kautschuk ist ein Stoff, der aus der modernen, mobilen Welt nicht wegzudenken ist. Und in dem Maße, in dem die Weltbevölkerung wächst und der Lebensstandard sich erhöht, steigt auch der Bedarf an Gummi – und damit an Kautschuk.

Grüne Investments sind als unternehmerische Beteiligung gefragt, haben aber oft eine sehr lange Bindungsdauer.
Mehr Flexibilität bietet ein Engagement in Kautschuk.

„Kautschukbäume liefern nach fünf Jahren die Latex-Milch, die für die Produktion von Naturkautschuk,“ Die Investitionsdauer ist im Schnitt auf 15 Jahre angelegt.

  • Naturkautschuk ist ein Sammelbegriff für elastische Polymere, aus denen Gummi hergestellt wird. Gewonnen wird er als Milchsaft verschiedener tropischer Pflanzen.
  • Produzenten Die wichtigsten Anbieter sind Thailand, Indonesien, Malaysia, Indien und China. In Afrika produzieren die Elfenbeinküste, Nigeria und Liberia.
  • Kunstkautschuk Sogenannter synthetischer Kautschuk wurde im Jahr 1927 entwickelt.

caoutchouc-harvest-1347838Welche Kautschuksorte sich auf Dauer als die preiswertere Alternative durchsetzen wird, lässt sich nach Ansicht von Experten angesichts der heftigen Preisturbulenzen nicht voraussagen. Laut IRSG lag der Durchschnittspreis für Naturkautschuk im ersten Halbjahr noch bei etwa 84 Prozent des Preises für Synthesekautschuk. Doch schon im dritten Quartal war das Latexprodukt geringfügig teurer.

Werbung verspricht Großes.

Ca. 13 % Rendite – steuerfrei. Sicher in Sachwerte investieren und damit den Regenwald schützen!“ heißt es In einer Anzeige in einer großen deutschen Tageszeitung.

Da muss man doch nicht lange weiter nachdenken, oder? 13 Prozent Rendite und dabei noch das gute Gefühl den Regenwald schützen zu können?

An der selben Stelle wird auch noch das Argument gebracht, dass eine spezielle Düngemethode das Wachstum um 15 bis 20 Prozent steigert.

Green Planet GmbH“ ist einer der Anbieter die sich aber weder professionell präsentieren, noch Fragen von Journalisten beantworten wollen. Das erscheint uns sehr suspekt.

„Timberfarm“ wirbt mit angeblich zu erreichender 12 prozentiger Jahresrendite. Die Timberfarm-Kautschukplantagen wurden im westlichen Panama auf fruchtbaren Böden ehemaliger Regenwaldgebiete aufgeforstet. Die Timberfarm GmbH verfügt über rund 1.000 Hektar Land, womit das Unternehmen einer der etablierten Produzenten für den Gummi-Rohstoff ist. In Panama herrschen perfekte klimatische Grundvoraussetzungen und zudem stabile politische Verhältnisse. Darüber hinaus gibt es in Panama große Brachflächen, deren Böden durch die Anlage von Kautschukplantagen aufgewertet werden können. Urwaldrodungen sind angeblich nicht nötig. So wächst das Kapital der Anleger von Timberfarm Jahr für Jahr und wirft dabei regelmäßige Erträge ab. So wird den Interessenten zumindest versprochen.

Wir bleiben auch hier skeptisch.

März 1st, 2016 by