Konferenzdolmetscher Studium

Dolmetscher für Sitzungen, Beratungen oder Konferenzen werden häufig gebraucht. Deshalb ist ein Konferenzdolmetscher Studium zu empfehlen. Die Schwierigkeit beim Übersetzen einer Konferenz in verschiedene Sprachen liegt darin, dass zu jeder Sprache ein Dolmetscher genutzt wird. Wer mehrere Sprachen beherrscht, ist hier natürlich klar im Vorteil. Man kann auf einen Übersetzer zurückgreifen und hat gleich die Konferenz in mehreren Sprachen vorliegen. Natürlich hat ein solcher Konferenzdolmetscher auch seinen Preis.

Das Konferenzdolmetscher Studium bis zum Master kann aus neun Einheiten bestehen!

Zumindest ist das in Mainz so. Dafür ist man als Master aber auch zum Dolmetschen im In- und Ausland zugelassen. Das Wichtigste ist nämlich, dass man als Übersetzer entsprechend vereidigt ist. Dadurch muss man auch bei Übersetzungsfehlern mit anderen haftungsrechtlichen Konsequenzen rechnen. Natürlich kann man auch einen Bachelor Abschluss als Konferenzdolmetscher anstreben. Grundvoraussetzung sind neben einer Affinität zu Sprachen für diesen Beruf in jedem Fall starke Nerven. Denn in einer Konferenz reden oftmals die Beteiligten durcheinander. Was bereits im Deutschen schwierig zu übertragen ist, gestaltet sich in einer Fremdsprache noch einmal zu einer ganz besonderen Herausforderung.

Aber es ist z. B. auch in Köln oder Heidelberg möglich, ein Konferenzdolmetscher Studium zu absolvieren. Manche Studiengänge werden an Universitäten durchgeführt, andere an Fachhochschulen. Die Wertigkeit des Abschlusses dürfte dadurch verschieden sein. Ein Konferenzdolmetscher hat eine große Verantwortung. Neben dem gesprochenen Wort überträgt er auch die Stimmung des Sprechers, beispielsweise ob dieser gereizt oder entspannt ist, einen Witz macht oder sich in Rage redet. Dies bringen professionelle Konferenzdolmetscher mit ihrer Stimme in der zu übersetzenden Sprache zum Ausdruck. Die Ausbildung und der Beruf an sich sind noch schwerer, als man sich vorstellen kann.

Oktober 12th, 2012 by