Kletterhallen

Kletterhallen oder doch lieber Bergsteigen?

Worin liegt eigentlich der Unterschied, mag sich so mancher fragen. Der größte Unterschied wird im Grunde schon durch den Begriff „Bergsteigen“ klar. Dieser Sport wird in freier Natur, an „echten“ Bergen ausgeübt und erfordert neben dem Wissen über die richtige Sicherung auch viel Kondition und Ausdauer. Hierbei ist das Ziel nicht nur das Klettern an sich sondern vor allem den Gipfel zu erklimmen. Ohne die nötige Ausbildung oder einen erfahrenen Führer des Ausflugs sollte Bergsteigen nur im kleinen Rahmen angegangen werden.
Klettern hingegen kann jederzeit auch vom blutigen Anfänger betrieben werden. Hierfür sind in nahezu jeder Stadt Kletterhallen zu finden, die für jede Fähigkeit die passende Wand aufweisen können. Leichte Schwierigkeitsgrade für Anfänger bis hin zu kniffligen Wänden mit hervorragenden Kanten und anderen Hindernissen für die Profis. Auch Kinder können sich an den leichten Wänden in ihren ersten Kletterversuchen erproben und finden so vielleicht ein neues Hobby, dass nicht nur Spaß macht sondern dazu auch noch fit hält.

Foto von: http://www.freizeitwelt-willingen.de

Foto von: http://www.freizeitwelt-willingen.de

Gibt es Kurse um das Klettern zu erlernen?

Wem der Ausflug in eine Kletterhalle so gut gefallen hat, dass er die Sportart gerne weiter ausüben und die Fähigkeiten verfeinern und ausbauen möchte, der kann auf eine Vielzahl an Kursangeboten zurückgreifen die häufig von den Betreibern der Hallen angeboten werden. Diese Kurse richten sich sowohl an blutige Anfänger ohne jegliche Vorkenntnisse bis hin zu erfahrenen Kletterern, die in Kletterkurs Fortgeschrittene das Erlernte vertiefen und perfektionieren können. Geschultes Personal begleitet die Kursteilnehmer vom ersten zaghaften Herantasten an die Kletterwand bis hin zu wagemutigen Kletterpartien an den schwierigen Wänden.
Egal ob in einem Kurs oder als einmaliger Ausflug – die Sicherheit der Kletterer muss stets gewährleistet sein weshalb jeder vor dem ersten Anstieg mit den Sicherungsmaßnahmen vertraut gemacht und genauestens eingewiesen wird. Auch wenn das „Geschirr“, welches die Sicherheit mit sich bringt, anfangs ungewohnt ist – man hat sich schnell daran gewöhnt und kann gefahrlos die Wände erklimmen.

Oktober 28th, 2013 by