Heimarbeit während einer Übergangsphase

Während der Elternzeit, zwischen zwei Jobs oder im Rahmen einer Umorientierung entstehen Phasen, in denen man keiner regelmäßigen, ganztägigen Beschäftigung nachgeht. Wer sich trotzdem ein Taschengeld dazu verdienen möchte und sich daheim ohnehin schnell langweilt, sollte sich eine Heimarbeit suchen!

Welche Möglichkeiten
der Heimarbeit gibt es?

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, um in den eigenen vier Wänden etwas Geld zu verdienen. Einst war der Zusammenbau von Kugelschreibern der Klassiker unter den Heimarbeits-Jobs, doch damit wurde auch viel Schindluder getrieben. Grundsätzlich gilt, dass man mit einer wenig aufwendigen Tätigkeit, die im heimischen Wohnzimmer vor dem Fernseher erledigt werden kann, vermutlich nicht reich wird. Dennoch lässt sich etwas Geld dazuverdienen und die eigene Produktivität muss dann ebenfalls nicht brachliegen. Entsprechende Stellenangebote gibt es zum Beispiel auf www.heimarbeitsjobs.de. Die Teilnahme an Umfragen, das Erstellen von Texten beziehungsweise Übersetzungen und Telefontätigkeiten stehen dort zur Auswahl. Im Idealfall helfen die eigenen Referenzen dabei, über das Internet eine Beschäftigung zu finden. Eine Verselbstständigung und die Einrichtung eines Home-Office lohnen sich natürlich nur dann, wenn man auch wirklich etwas zu bieten hat.

Qualitativ hochwertige Heimarbeit

Wer ein wenig mit Photoshop umgehen kann und vornehmlich an selbst geschossenen Bildern herumwerkelt, besitzt schwerlich die Befähigung, als Designer zu arbeiten. Dasselbe gilt für das Schreiben: Mangelhafte Rechtschreibkenntnisse, ein mittelprächtiger Ausdruck und non-existente journalistische Ambitionen führen das Vorhaben, mit selbst verfassten Texten höhere Geldbeträge zu verdienen, ad absurdum! Fernerhin gilt es, die Finger von dubiosen Lockangeboten zu lassen. Häufig versprechen diese Offerten hohe und vor allen Dingen regelmäßige Geldbeträge. Im Enddefekt läuft es dabei allerdings darauf hinaus, dass dem ahnungslosen Heimarbeiter durch Gebühren oder Vorauszahlungen das Geld aus der Tasche gezogen werden soll! Bei der Suche nach einem Übergangsjob für daheim ist also auf jeden Fall Vorsicht geboten!

März 13th, 2013 by