Hausplaner Teil 1

Hausplaner: einige wichtige Kriterien – Teil 1

Abstand zu den Grundstücksgrenzen, Vorgaben des Bauplanungsamtes, Raumaufteilung, Hausgröße.

Einen Hausbau planen ist in der Regel relativ einfach. Allerdings ist Fantasie von Nöten, und des Weiteren immense Praxis. Man hat ein paar bestimmende Faktoren einzuplanen.

hausplan

• Abstand zu den Grundstücksgrenzen:

Was die Hausbau Planung obendrein einschränkt und bestimmt, sind die Abstände zu den seitlichen Grenzen. Mittels Vorgaben zur vorderen Baulinie und weiterhin den Abständen zu den seitlichen Grundtücksgrenzen werden die Hausaußenmaße vorgegeben, respektive begrenzt; etliche Baugrundstücke besitzen ja gleichartige Abmessungen, eine Vielzahl sind zum Beispiel achtzehn Meter breit.

• Vorgaben des Bauplanungsamtes:

Das verantwortliche Stadt Planungsamt erarbeitet zum Teil detaillierte Zielsetzungen zu den Besonderheiten der Haus Planung, fallweise bis zur Farbe der Dacheindeckung, beziehungsweise den Baustoffen der einzubauenden Bau Elemente (z. B. Fenster und Türen). Eine wichtige Maßgabe ist bspw. die zu überbauende Fläche, ebenso wie die höchstens zu realisierende Wohnfläche. Letztere Maßgaben werden nicht selten, gewiss nicht immer, im Abhängigkeit stehen mit der Baugrundstücks- Fläche, die zum Bau des Wohnhauses erworben wurde. Übrige unerlässliche Leitlinien sind beispielsweise die vorderen Baulinie (Anordnung des Wohnhauses auf dem Bauplatz), ferner die Abstände zu den Grundstücksgrenzen.

• Raumaufteilung:

Die Raumaufteilung wird man an den Bedürfnissen der Auftraggeber anlehnen, an der Leitlinie zur Hausgröße – und ist faktisch ferner eine Frage des Zeitgeschmacks. Raumaufteilungen, wie vor 75 Jahren gängig waren, sind gegenwärtig nicht mehr gefragt. In der Regel wird dieser Tage nach einem sehr weitläufigen Ess-und Wohnzimmer verlangt, das häufig eine direkte Konnexion zur Wohn Küche, und auch zur Terrasse hat. Oft vorhanden ist ebenso ein kleines WC im Erdgeschoss, als zweckmäßige Einrichtung zusätzlich zum geräumigen Bad.

• Hausgröße:

Die Hausgröße wird gekennzeichnet durch den Platzbedarf der Hausbauer, offensichtlich die zum bauen vorhandenen finanziellen Mittel, und die Bauparzelle. Die Hausgröße ist bei der Haus Planung naturgemäß eine der gravierendsten Vorgaben. Großflächige Zimmer, unerwartete Raum Aufteilungen, höhenmäßg versetzte Untergeschosse sind eben namentlich dort machbar, wo die Mittel nicht all zu eng bemessen sind. Entwürfe, die mit engen Platzverhältnissen zurecht kommen sollen, sind erwartungsgemäß an enge Vorgaben gebunden.
Über weitere wichtige Themen wie Baustoffe, Statik oder Gleichgewichtslehre, Baustil des Hauses und Energiesparen lesen Sie im zweiten Teil unseres Artikels: Hausplaner: einige wichtige Kriterien

Dezember 29th, 2013 by