Grabschmuck aus Granit

Granit zählt zu den härtesten Steinen. Da er sehr witterungsbeständig ist, bietet es sich an, Grabschmuck aus Granit zu kaufen. Nicht nur die Grabsteine selbst mit den verschiedenen Inschriften sind z. B. aus diesem harten Material. Auch diverse Vasen, Leuchten, Ziergefäße, wie Grabschalen sind aus Granit erhältlich. Kreuze, Herzen oder Granitplatten werden aus diesem schönen wie robusten Material gefertigt.

Es gibt also viele verschiedene Möglichkeiten für Grabschmuck aus Granit. Die Übersetzung von Granite heißt auf Lateinisch Granum, was im Deutschen „Korn“ bedeutet. Diese Tiefengesteine aus der Magmaschicht sind massig und bestehen aus relativ groben Kristallen. Die auch als Plutonite bezeichneten Steine enthalten Feldspat und Quarz, aber auch Glimmer (ein dunkles Mineral). Granitplatten sind relativ selten, meist tritt er in der Natur in Gesteinsblöcken auf.

Foto: http://www.sxc.hu

Foto: http://www.sxc.hu

Obwohl Granit sehr hart ist, lässt er sich dennoch gut bearbeiten. Geschliffen oder matt ist er das ideale Material für Grabschmuck. Er ist mittel- bis grobkörnig, ist vielfältig gemustert, seine Mineralien sind homogen verteilt. Die Optik von Grabschmuck aus Granit ist relativ gleichmäßig. Meist kann man sämtliche Kristalle des Granits ohne Hilfsmittel erkennen. Es gibt nicht nur Granite mit Körnern gleicher Größe, sondern auch porphyrische oder solche mit ungleich großen Körnern.

Grabschmuck aus Granit

Von den Farben her kann der Grabschmuck aus Granit gelblich, bläulich oder rötlich aussehen. Nicht nur der Mineralgehalt spielt für die Optik eine Rolle, sondern auch Umwelteinflüsse oder die Art der Erstarrung. Gelb beispielsweise entsteht durch Eisenhydroxidverbindungen bei Verwitterung. Übrigens findet Granit nicht nur bei Grabschmuck Verwendung. Da sie sehr widerstandsfähig, wetterfest und hart sind, sich gut polieren und schleifen lassen, werden sie oft im Baubereich eingesetzt, z. B. als Bord-, Pflasterstein, Schotter, Poller oder Gehwegplatte.

Granite verkleiden auch Außenwände, Böden oder Dächer, Innenwände. Treppen und Fensterbänke, Arbeits- und Tischplatten sowie Waschtische können aus Granit bestehen. Im Gartenbau wird Granit als Material für Brunnen, Rabattenstein, Vogeltränken und ähnliche Ziergegenstände sowie gelegentlich in der Steinbildhauerei genutzt

313

Oktober 7th, 2013 by