Fernlehrgang Betriebswirtschaftslehre für Nichtkaufleute

Die Betriebswirtschaftslehre (auch BWL genannt) stellt ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften dar und geht von der Annahme aus, dass aufgrund einer grundsätzlichen Güterknappheit stets ökonomisch mit diesen umgegangen werden sollte. Mit der Perspektive aus Unternehmenssicht als zentraler Bestandteil der Betriebswirtschaftslehre werden die zu treffenden Entscheidungsprozesse der Unternehmen erarbeitet und konkret unterstützt.

Die Betriebswirtschaftslehre untergliedert sich wiederum in zwei Bereiche, die allgemeine (zuständig für organisatorische, planerische und rechentechnische Entscheidungen in Betrieben, mit funktions- und branchenübergreifenden Ausrichtung) und die spezielle Betriebswirtschaftslehre (fokussiert Themen, die nur für bestimmte Unternehmen oder Branchen von Relevanz sind).

betriebswirtschaftBetriebswirtschaftliche Inhalte und Kenntnisse bilden die Grundlage für viele Berufsfelder (Marketing, Finanzen, Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und -management, Wirtschaftsinformatik, Unternehmensführung, Umweltmanagement, Bankbetriebslehre, Immobilienwirtschaft, Versicherungsbetriebslehre, um nur einige wichtige Bereiche zu nennen) und sind somit unverzichtbar, um auf dem Arbeitsmarkt mithalten zu können.

In kaufmännischen Lehrberufen kann man bereits betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse erwerben, viele Hochschulen und Fachhochschulen bieten betriebswirtschaftliche Studienmöglichkeiten mit akademischen Abschlüssen (Bachelor, Master) an, jedoch wird dabei (Fach-)Abitur als Zugangsvoraussetzung erwartet.

Möglichkeiten

Dieser Fernlehrgang hingegen bietet die Möglichkeit für Jedermann, auch für Neueinsteiger und „Nichtkaufleute“, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen, sich entsprechendes Wissen anzueignen und dadurch beruflich aufzusteigen- und das bequem von zu Hause aus, auch neben der weiteren Berufsausübung möglich. 203

 

April 26th, 2014 by