Fausthandschuhe

Mit Fausthandschuhen ist man im Winter immer gut angezogen

Besonders in der Damenwelt sind Fingerhandschuhe zwar sehr beliebt, wenn es knackig kalt ist, hat man mit Fausthandschuhen jedoch die eindeutig bessere Wahl getroffen. Fausthandschuhe halten die Hände nämlich viel besser warm als Fingerhandschuhe. Aus diesem Grund ziehen Mütter ihren Kindern auch lieber Fausthandschuhe an, zumal die kleinen Kinderhände meist Schwierigkeiten haben, Fingerhandschuhe allein anzuziehen.

Das Greifen mit Fausthandschuhen ist zwar manchmal etwas schwieriger als mit Fingerhandschuhen, die wärmende Komponente macht diesen kleinen Nachteil jedoch schnell wieder wett. Fausthandschuhe gibt es in unzählig vielen Varianten und Materialien. Sehr beliebt sind Fausthandschuhe aus angenehm weichem Fleece. Aufgrund seines hohen Wärmeisolationsvermögens wärmt Fleece nicht nur schnell, sondern auch nachhaltig. Ebenso hat Fleece Eigenschaften wie schnell trocknend, elastisch und atmungsaktiv. Damit sind Fausthandschuhe aus Fleece widerstandsfähig und langlebig.

FausthandschuheEin weiteres bevorzugtes Material für die Herstellung von Fausthandschuhen ist Leder. Insbesondere Wildleder, gefüttert mit Lammfell, ist ein Garant für warme Hände auch bei eisig kalten Minusgraden. Ebenso beliebt, besonders bei Wintersportlern, sind Wind und Wasser abweisende Kunstfasern, die zu Fausthandschuhen verarbeitet werden. Ob beim Rodeln, Ski oder Snowboard fahren – Fausthandschuhe aus Gore-Tex oder Sympatex sind stets praktische Begleiter.

Dezember 23rd, 2012 by