Erfolgreich durch das Wirtschaftsstudium

Mittelmäßige BWL-Absolventen gibt es in Deutschland leider im Übermaß. Wer also eine Karriere in der Wirtschaft und eine spätere Führungsposition anstrebt, sollte darauf achten, den Berufsstart mit einem überdurchschnittlichen Hochschulabschluss zu begehen. An dieser Stelle wollen wir unseren Lesern ein paar Tipps geben, damit sie ihre Ziele leichter in die Tat umsetzen können.

Das BWL-Studium –
effektives Lernen ist wichtig

In den Weiten des World Wide Webs findet man mit Sicherheit die eine oder andere wirklich nützliche Lernplattform für BWL’er.
Studiengänge im Wirtschaftsbereich sind ausgesprochen vielfältig und breit gefächert, was einen enormen Lernaufwand voraussetzt. Dabei spielt es zunächst eine untergeordnete Rolle, ob man nun als Wirtschaftsprüfer, Manager, Steuer- oder Unternehmensberater arbeiten möchte – durch das Studium müssen sie alle durch. Es sind Berufe in Industrie, Wirtschaft, Handel und in Banken denkbar, mit denen in vielen Fällen satte Gehälter und viel Verantwortung verbunden sind.
Wer im Haifischbecken der deutschen Wirtschaft ganz oben mitmischen möchte, darf sich nie dem Mittelmaß abgeben und sollte stets darauf achten, eine bestmögliche Leistung zu erbringen. Das fängt natürlich bereits im Studium an. Die Abschlussnote ist in der Bewerbung ein wichtiger Hinweisgeber auf die Leistungsbereitschaft und das Know-how eines Berufseinsteigers.


Foto: © Pixland/Thinkstock

Wie findet man den passenden Job?

Wer sein BWL-Studium derzeit erfolgreich abschließt, hat beste Aussichten auf eine Anstellung im Vertrieb, Controlling und sonstigen Zweigen der internationalen Finanzwelt. Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat man, wenn man sich bereits während des Studiums – durch Praktika, Mitarbeit als Werksstudent oder später als Trainee – um Kontakte in der angestrebten Branche bemüht. Es kann fernerhin nicht schaden, wenn man einem der diversen Verbände beitritt oder entsprechende Messen besucht, auf denen wichtige Unternehmen und bekannte Akteure der Branche vertreten sind. Auf diese Weise wird es dem Berufsanfänger nach dem Studium wesentlich leichter fallen, eine passende Stelle in einem guten Unternehmen zu finden!

Januar 8th, 2013 by