Dreirad mit Hilfsmotor

Genau wie beim Fahrrad gibt es auch ein Dreirad mit Hilfsmotor. Ziel ist es, ohne Muskelkraft oder mit Unterstützung der Pedalkraft schneller voran zu kommen. Vor allem für Menschen mit einer Mobilitätseinschränkung sind solche Dreiräder eine geniale Lösung. Aber auch so werden sie gern von Menschen verschiedener Altersgruppen gefahren, welche einfach erleichtert zum Einkaufen kommen möchten.

Man kennt das: Gedränge in der Stadt, die Straßen mal wieder dicht. Parkplätze? Fehlanzeige! Da kommt ein Dreirad mit Hilfsmotor gerade recht. Zwar kann es den Stau nicht umfahren, wenn allerdings Radwege vorhanden sind, hat man gute Karten noch vor allen anderen im Supermarkt zu sein und die besten Angebote zu erhaschen. Und auch das leidige Parkplatzproblem ist mit einem solchen Fahrzeug kein Thema, da es auch mit in den Fahrradständer passt. Man sollte zwar etwas aufpassen, dass man nicht mindestens drei weiteren Fahrzeugen den Platz wegnimmt, weil das Dreirad hinten ja breiter ist. Meist sind die Fahrzeuge allerdings auch viel länger, so dass normale Fahrräder problemlos daneben passen. Und ansonsten fährt man, wenn möglich, einfach anders herum in den Fahrradständer.

Dreirad mit Hilfsmotor für Behinderte

Für mobilitätseingeschränkte Personen gibt es winzige Klappvarianten, die im Kofferraum oder der Rückbank des Autos mitgenommen werden können. So ist das Dreirad mit Hilfsmotor schnell zur Hand – überall wo man es braucht. Die leichtesten Modelle kann man sogar mit auf Reisen nehmen. Ein solches Gefährt gibt damit Senioren und Behinderten oder bewegungseingeschränkten Menschen ein großes Stück ihrer Mobilität zurück, was diese sehr genießen. Denn so kommen sie außer Haus, sind bei Behördengängen, Arztbesuchen oder Einkäufen nicht auf andere angewiesen und können mithilfe des Dreirad mit Hilfsmotor ein großes Stück weiter am aktiven Leben teilnehmen. Sie treffen Nachbarn und Freunde, können einen Plausch halten und behalten so Freude und Lebensmut.

Mehr zum Thema Fahrrad finden sie auf unseren Seiten.

Oktober 13th, 2012 by