Caymangolf spielen

Golf spielen kennen wohl die meisten, aber ein neuer Trend heißt Caymangolf spielen.

Was unterscheidet diesen Sport vom herkömmlichen Golf? Fast könnte man denken, die Location, doch das stimmt so nicht. Cayman Golf wird zum Beispiel in England gespielt. Es handelt sich bei dem Platz nahe Paignton um einen 18-Loch-Golfplatz, wo man verschiedene Schwierigkeitsgrade spielen kann. Einige Hotels, haben sich auf Touristen spezialisiert, die Caymangolf spielen wollen. Sie bieten einen Golfurlaub für Anfänger und Profis an.

Eine der Unterkünfte ist in der Nähe von Brixham, Paignton. Ein Pitch und Putt Platz laden hier zum gepflegten Caymangolf spielen ein. Der Kurs selbst ist sehr gepflegt. Hindernisse werden durch Wasser markiert. Regelmäßig wird das Gras beschnitten, so dass das Putting Green eine hohe Qualität aufweist. Angemessen ist auch der Preis, wobei es für Kinder und Familien-Tickets Ermäßigungen gibt.

Bälle und Schläger können ausgeliehen werden.

Hier kommt der Unterschied zum klassischen Golf:

Cayman Kugeln sind heller als die herkömmlichen Golfbälle. Vorteil ist, dass Sie leichter aus dem Wasser zu fischen sind. Dafür kann man sie nicht so lang spielen. Golfer bewerten den Platz bei Paignton als ideal für jeden Golfer, egal ob Anfänger, Familie oder Fortgeschrittener.

Das Spiel mit den hellen Golfbällen macht Erwachsenen und Kindern gleichermaßen Spaß. Selbst, wenn man noch nie Golf gespielt hat, kann man auf diesem Platz ein paar lustige Stunden verbringen. Der Platz ist leicht zu erreichen, wenn man mit dem Bus aus Brixham kommt. Wem das zu teuer ist, dem sei Crossgolf empfohlen.

Natürlich wird Caymangolf nicht nur in Brixham in England, sondern auch auf anderen Plätzen gespielt. Allerdings müssen hier kurze Distanzen vorhanden sein. Übrigens gibt es auch eine amerikanische Firma mit dem Label Cayman Golf Company, welche Golfbälle produziet. Ob es nun aber nur die hellen Bälle für die Short Greens sind, ist nicht bekannt.

 

Oktober 29th, 2012 by