Babyzimmer

Ein Baby wird erwartet

Meist ist die Freude groß, wenn ein Baby erwartet wird. Neben den aufgewühlten Gefühlen und einem turbulenten Hormonhaushalt, die es zu bewältigen gilt und der Vorbereitung auf die neue Rolle, gibt es für viele werdende Eltern nichts Schöneres, als das Babyzimmer einzurichten.

Wird es nun ein Junge oder doch ein Mädchen? Hauptsache gesund, heißt es für die meisten Eltern. Und so wird das Babyzimmer häufig neutral eingerichtet; mit  bunten Gardinen in hübschem Dessin, zart gestrichenen Wänden und natürlich wunderschönen Möbeln, praktisch gerade für die ersten Monate und Jahre. Da darf eine Wickelkommode auf gar keinen Fall fehlen, denn um sie dreht sich in der ersten Zeit viel. Mit den passenden Accessoires kann man die gewünschten Akzente später immer noch setzen.

Babyzimmer einrichten

Foto: http://www.sxc.hu/photo/858954

Foto: http://www.sxc.hu/photo/858954

Wer langfristig plant, richtet das Zimmer des neuen Erdenbürgers so ein, dass ein späteres Umgestalten wenig aufwändig und kostengünstig wird. Die Wandgestaltung richtet sich später auf alle Fälle nach dem Geschlecht des Kindes, denn schon im Kindergartenalter legen die Kleinen großen Wert darauf. Dann kann und soll die Einrichtung des Kinderzimmers frühe Interessen widerspiegeln. Miffi, Teddy und die Maus haben schneller ausgedient, als man vermuten möchte. Pferde und Autos sind bei den meisten kleinen Mädchen und Jungen sehr beliebt. Und wenn im neu gestalteten Kinderzimmer noch Platz für die Carrerabahn bleibt, wird sich der junge Vater vermutlich nicht nur zur Renovierung in diesem Zimmer aufhalten. Berücksichtigt man die rasche Entwicklung der lieben Kleinen, kann bei geschickter Planung schon am ersten Tag der Platz für die Carrerabahn oder den Reiterhof eingebunden werden und spätere teure Neuanschaffungen werden oft überflüssig.

Ob nun Junge oder Mädchen, eine geschickte Raumplanung und liebevolle Gestaltung macht aus dem eigenen Zimmer ein Paradies in dem man sich gerne aufhält und in das man noch lieber auch seine Freunde einlädt. Vielleicht macht es dann sogar Freude hier aufzuräumen.

Juli 29th, 2013 by